Manuelle Therapie nach dem Osteopathischen Konzept

Mit einer Privatverordnung haben Sie die Möglichkeit diese ca. 60 minütige Therapie in Anspruch zu nehmen. Die Behandlung erfolgt in der Regel in 3 Sitzungen mit einem Abstand von 2-6 Wochen. 
 
Was heißt osteopathisches Konzept? 
Dieses Konzept baut auf 3 Säulen auf: 
 
1.      Parietale System (Bewegungsapparat) 
2.      Craniosacrale System (Schädel bis Kreuzbein) 
3.      Viscerale System (Organe) 
 
In einem ausführlichen Gespräch werden Ihre aktuellen Beschwerden und Krankengeschichte erfasst. 
Anschließend erfolgt die körperliche Untersuchung von Kopf bis Fuß. 
Nach der Untersuchung wird gezielt behandelt. Man versucht das Beschwerdebild an der Wurzel zu packen und regt die Selbstheilungskräfte an. Dabei werden überwiegend sanfte Techniken angewendet. 
 
„Find it, fix it and leave it alone“ – A. T. Still- Begründer der Osteopathie 

 
Für wen ist diese Behandlung geeignet? 
Die Behandlung nach dem osteopathischen Konzept ist für Menschen geeignet die schon lange an einem Beschwerdebild leiden und schon in schulmedizinischer Behandlung waren oder sind. Aber auch Menschen mit chronischen Erkrankungen können präventiv etwas für Ihren Körper tun. Das osteopathische Konzept ist eine ideale Ergänzung zur Schulmedizin, ersetzt diese aber nicht. 


Haben Sie noch Fragen?


Melden Sie sich gerne bei uns!
 
 
 
 


PTmotion Therapie & Training

Kontakt per WhatsApp

Nachricht schreiben